Kategorien
Blog

Mit dieser Software verwalten wir die Ethologische Gesellschaft e.V.

Die Ethologische Gesellschaft e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der von einer Vielzahl von ehrenamtlichen Mitgliedern getragen wird. Ein Großteil von uns durchläuft akademische Karrieren, die viel Zeit und Sorgfalt in Anspruch nehmen. Nebenbei ein Amt in unserem Verein zu bekleiden ist eine große Doppelbelastung. Damit diese neben Familie und Freunde gestemmt werden kann, ist ein hoher Grad an Automatisierung und eine straffe Struktur notwendig.

In diesem Beitrag wollen wir darüber reden, wie man einen Verein aufzieht und verwaltet. Dieses Thema liegt uns besonders am Herzen, da Vereine unsere Gesellschaft sehr prägen und ein wichtiger Pfeiler des Zusammenhalts sind. Zudem wollen wir dazu beitragen, dass andere Vereine weniger unter der Arbeitslast leiden.

Die richtige Vereinsverwaltung ist essentiell

In jedem Verein müssen sich Mitglieder finden, die bereit sind Ämter zu bekleiden und Arbeiten zu erledigen. In der Regel ist das schwierig, da Zeit bei jedem rar ist. Schafft es der Verein jedoch den Arbeitsaufwand der verschiedenen Ämter sinnvoll zu reduzieren, lassen sich leichter Mitglieder für ein Amt begeistern. In Zeiten der Digitalisierung gibt es zahlreiche Möglichkeiten die Vereinsverwaltung zu erleichtern.

Wir nutzen für diese Zwecke die Vereinssoftware Campai. Mit der cloudbasierten Software lassen sich anfallende Arbeiten schnell und unkompliziert den jeweiligen Mitgliedern zuordnen. Darüber hinaus findet man zahlreiche Funktionen vor, die dabei behilflich sind.

Besonders effizient sind die Buchhaltung und das Kontrollieren und Verwalten von Beiträgen. Hier ist in der Vergangenheit am meisten Arbeit angefallen, welche besonders unliebsam war.

Eine starke Führungspersönlichkeit

Die Mitglieder eines Vereins müssen zu Freunden werden

Wichtig in einem Verein ist stets, dass es eine Führungspersönlichkeit gibt, welche einen guten Draht zu den anderen Mitgliedern hat. Sie hat die Aufgabe anfallende Arbeiten sinnvoll zu verteilen und junge Mitglieder in die Lage zu versetzen aktiv den Verein mitgestalten zu können. Langfristig ergibt es keinen Sinn, dass alle Tätigkeiten stets von denselben Personen ausgeführt werden. Eine gute Vereinsführung zeichnet sich dadurch aus, dass sie in der Lage ist ein schlagkräftiges Team aufzubauen. Die Entwicklung der Fähigkeiten und Charaktere ist sehr wichtig und entlastet den gesamten Verein.

Bei der Rekrutierung von Mitgliedern ist darauf zu achten, dass diese im Kern dieselben Interessen wie der Verein verfolgen. Im Laufe der Zeit kristallisiert sich schnell heraus, wer Spaß am Vereinsleben hat und stärker eingebunden werden kann. Dafür sind jedoch vor allem die aktiven Vereinsmitglieder zuständig. Je mehr der Verein gelebt wird, desto schneller finden neue Mitglieder sich in den bestehenden Strukturen zurecht und wohl.

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]